Aktivreisen

Porto


Porto, die nördliche Hauptstadt des Landes, die Stadt am Fluss, die Stadt der engen Gassen und der Seele aus Granit, ist einfach zauberhaft und immer eine Reise wert. Sie liegt im hügeligen Tal des Douro und es leben circa 216.000 Menschen hier.

Porto ist die Stadt mit einer steinernen Seele, mit stolzen, liebenswerten und fröhlichen Menschen sowie würdevollen Silhouetten. Sie ist altertümlich und unverfälscht, mit einem unvergleichlichen Panorama und einem architektonischen Flair, das zu einer Zeitreise einlädt. Es gibt sehr viel zu entdecken in der ältesten Stadt des Landes.

Bewundern Sie die enormen landestypischen Häuserreihen, die sich bis zu den Ufern des Flusses Douro erstrecken. Etwas weiter vorne können Sie Renaissance-Plätze durchschreiten und barocke Denkmäler entdecken, wie den Turm dos Clerigos, dessen Silhouette in der Abenddämmerung unvergesslich bleibt. Von hier oben haben Sie eine unbeschreibliche Aussicht auf die Stadt Porto, das Douro-Tal und das Meer.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören:

  • Die Kathedrale, aus dem 12. Jahrhundert. Sie befindet sich auf einer Anhöhe in der Altstadt. Seit 1996 zählt sie zum Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Die Brücke Ponte Luis I., Sie wurde erbaut von Theophile Seyrig. Nach ihrer Fertigstellung im Jahre 1886 galt diese Brücke, mit ihrem Schmiedeeisenbogen, als weltweit größte.
  • Die Eisenbahnbrücke Ponte D. Maria Pia, mit einer Länge von 353 m. Sie führt über den Douro und verbindet Porto mit Vila Nova de Gaia. Der Bau dauerte zwei Jahre (von 1875-1877)
  • Ribeira, die Altstadt am Ufer des Flusses Douro. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Das Altstadtviertel, mit seinen vielen farbenfrohen Häusern, lädt zum Bummeln ein. Genießen Sie die portugiesische Küche bei ein oder auch zwei Gläschen Portwein. Von hier aus haben Sie auch einen einmaligen Blick auf die Portweinkeller auf der gegenüberliegenden Seite.
  • Café Majestic, eröffnet wurde das Traditionscafè im Jahre 1921. Hier traf man sich und diskutierte über Gott und die Welt. Das Café steht heute unter Denkmalschutz. In dem spiegelverzierten Gastraum fühlen sich Einheimische und Gäste in eine andere Zeit versetzt.
  • Casa de Musica, der Bau ist schon ein bisschen verrückt, aber trotzdem gelungen. Es werden regelmäßig Führungen angeboten. Die Dauer beträgt circa eine Stunde.
Die Stadt bietet viele weitere Attraktionen und einen gut gefüllten Kulturkalender.

Mit seiner wohlbekannten und unwiderstehlichen Gastronomie ist Porto Ausgangspunkt für unvergessliche Erlebnisse wie die Entdeckung des Flusses Douro, dessen Namen „golden“ bedeutet. Er wurde von Menschen geprägt und seine imposanten Brücken verbinden eine aristokratische Vergangenheit mit einer viel versprechenden Zukunft. An seinen Hängen wird der berühmte Portwein hergestellt, der von hier aus die Welt erobert.